Stadtwerke Blankenburg weihen neue Ladestation am Hamburger Wappen in Timmenrode ein

PRESSEMITTEILUNG
Blankenburg (Harz), den 13.09.2023

Stadtwerke Blankenburg GmbH weiht neue Ladestation am Hamburger Wappen in Timmenrode ein

Beliebtes Harzer Ausflugsziel erhält öffentliche Ladeinfrastruktur

Stadtwerke Chef Tim Schlenkermann, Blankenburgs Bürgermeister Heiko Breithaupt und der Ortsbürgermeister von Timmenrode, Jürgen Baum, nehmen die neue Ladesäule in Timmenrode in Betrieb

 

Die Stadtwerke Blankenburg GmbH treibt seit nunmehr drei Jahren kontinuierlich den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in der Stadt Blankenburg und auch darüber hinaus voran. Mit zwei neuen Ladepunkten an der Teufelsmauer in Timmenrode, unterhalb des Hamburger Wappens, weiht der lokale Energieversorger den zehnten Standort ein.
Seit im Oktober 2020 die ersten von den Stadtwerken Blankenburg errichteten Säulen in Betrieb gegangen sind, wurde das Ladenetz stetig ausgebaut und umfasst, Stand September 2023, 22 Ladepunkte an insgesamt zehn strategisch wichtigen Standorten der Region.

Die Stadtwerke Blankenburg freuen sich, die Einweihung ihrer brandneuen Ladesäule auf dem Parkplatz Teufelsmauer, unterhalb des Hamburger Wappen, in Timmenrode im Harz bekanntzugeben, einem weiteren Schritt, um die Elektromobilität in dieser malerischen Region zu fördern.
„Unsere Ladestationen sind mit modernster Technologie ausgestattet und bieten eine zuverlässige und effiziente Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge sowie verschiedene Bezahlmöglichkeiten für alle eRoaming- und Ad Hoc-Nutzer. Die Investition in diese Infrastruktur ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer nachhaltigen und emissionsfreien Mobilität im Harz.“, sagt Ivonne Bergmann, Ansprechpartnerin für E-Mobilität bei den Stadtwerken Blankenburg.

Die Errichtung dieser Ladesäule stellte die Stadtwerke Blankenburg vor einige Herausforderungen, da sie außerhalb des üblichen Netzgebietes liegt. Doch durch die erfolgreiche Kooperation mit der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom mbH konnten auch diese Hindernisse überwunden und das Engagement für nachhaltige Mobilität im Harz fortgesetzt werden.
Die Stadtwerke Blankenburg sind stolz, dadurch insbesondere touristische Anlaufpunkte, wie die Glasmanufaktur Derenburg, das Kloster Michaelstein und jetzt am Hamburger Wappen, attraktiver zu gestalten.

„Es sind weitere Projekte geplant“ verrät Stadtwerke Geschäftsführer Tim Schlenkermann hoffnungsvoll. „Die Ladeinfrastruktur ist von essentieller Bedeutung,
sowohl für Anwohner der Stadt, als auch für die Touristen, die unsere Ladepunkte schon jetzt zahlreich nutzen. Nicht jeder Besitzer eines E-Fahrzeuges hat gleichzeitig die Möglichkeit, eine Wall-Box auf dem eigenen Grundstück oder Parkplatz zu montieren. Wir wählen zentrale und frequentierte Orte für unsere Ladestationen, um so allen einen schnellen Zugang zur Elektromobilität zu ermöglichen.“

Die Stadtwerke Blankenburg möchte sich bei den umsetzenden Partnern, dem Bauhof der Stadt Blankenburg, der Mitnetz und allen weiteren Beteiligten, die zum Erfolg dieses Projekts beigetragen haben, herzlich bedanken.

 


Interessierte können sich bei Fragen zur stadtwerkeeigenen m8mit-Verbundkarte, mit der man deutschlandweit an über 80.000 Ladepunkten zu einem einheitlichen Tarif laden kann, oder dem Klima Ladestrom für die private Wall-Box online unter www.sw-blankenburg.de informieren oder telefonisch an Frau Bergmann unter der 03944 9001-34 wenden.

Die Standorte der öffentlichen Ladesäulen der Stadtwerke Blankenburg GmbH im Überblick:
• Stadtwerke Blankenburg, Börnecker Straße 6
• Parkplatz Regensteinsweg, gegenüber Turnhalle
• Parkplatz Kloster Michaelstein
• Parkplatz Kleines Schloss, Schnappelberg 6
• Am Thie
• Parkplatz Burg Ruine Regenstein
• Parkplatz Theaterstraße
• Stadtverwaltung Blankenburg, Harzstraße 3
• Glasmanufaktur Harzkristall, Im Freien Felde 5, Derenburg
• Parkplatz Teufelsmauer, Timmenrode


Stand: 16. Januar 2024
zurück nach oben
Danke