Ökostrom RE

Umstellung auf Ökostrom ab 1. Januar 2017

Wir stellen ab dem 1. Januar 2017 alle bisherigen Stromtarife auf Ökostrom um.
Neben dem grünen Strom und den neuen Namen der Tarife wird sich für Sie als Kunde nichts ändern.
Die Preise werden nicht erhöht und es gibt auch sonst keine Nachteile.

Warum haben wir uns entschieden, Ökostrom RE einzuführen und was bedeutet das?

Siegel Ökostrom REAb Januar 2017 beliefern wir unsere Kunden in Blankenburg und Umgebung ausschließlich mit 100% Ökostrom und das ohne Mehrkosten.

Die Nachfrage unserer Kunden nach „grünem Strom“ steigt stetig und wir möchten den Kundenwünschen entsprechen.

Das RE steht für REgionales Investment und REgionales Engagement. Wir verpflichten uns, dass wir pro Kilowattstunde Ökostrom RE in Klimaschutzprojekte in und um Blankenburg investieren.

Wir möchten die Energiewende vorantreiben und mit Ihnen gemeinsam unseren Beitrag leisten.

Welchen Beitrag leisten wir damit?

ÖkostromDurch unsere Umstellung auf Ökostrom sparen wir jährlich große Mengen CO₂ und hochradioaktiven Abfall ein. Die Luftverschmutzung in Blankenburg und Umgebung wird zusätzlich reduziert. Uns ist klar, dass konventionelle Energiequellen endlich sind und unser Klima belasten. Daher möchten wir als verantwortungsvoller Energieversorger unseren Beitrag leisten und den Bezug und den Ausbau von erneuerbaren Energien ermöglichen und fördern.

Gibt es einen Unterschied in der Leistung zwischen Öko- und herkömmlichem Strom?

Nein, Ökostrom unterscheidet sich in der Leistung nicht von konventionellem Strom. Ihre technischen Geräte werden weiterhin genauso funktionieren wie gewohnt.


Unser erstes Projekt:

Ökologisches Trassenmanagement auf ca. 20.000 m² im Nationalen Naturerbe Stiftungswald bei Blankenburg (Harz)

Trassenmanagement

Durch ökologisches Trassenmanagement soll eine gezielte, auf die Biotope abgestimmte Pflege möglich werden. Es sollen arten- und strukturreiche Biotopkomplexe des Offenlandes erhalten und geschaffen werden, insbesondere

  • sunkdie Revitalisierung von ökologisch besonders wertvollen Biotopen
    (z.B. Heiden, Trockenrasen, Trockengebüschen u.a.)
  • die Schaffung von günstigen Habitatbedingungen für seltene Arten
    (z.B. Versteckmöglichkeiten für Reptilien, wie Wald- oder Zauneidechse, Kreuzotter u.a.)
  • die Schaffung von strukturreichem Offenland für die Wildkatze
  • die Schaffung von blüten- und nektarreichen Flächen für Insekten die Bekämpfung von Neophyten
  • Erhalt von Offenlandstrukturen, da Offenland im Bereich des Nationalen Naturerbes bei Blankenburg wenig vorhanden ist

Das Projekt dient dem Schutz und der Förderung der Biodiversität sowie dem Ausbau des Biotopverbundsystems. Unser Projektpartner ist die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt


Worin liegen die Vorteile, Ökostrom zu beziehen?

Dadurch, dass immer mehr Menschen Ökostrom beziehen, muss mehr Ökostrom in den europäischen „Stromsee“ eingespeist werden. Damit dieser nicht über die Ufer tritt, muss die Zufuhr von konventionell erzeugtem Strom gedrosselt und die Produktion zurückgefahren werden.

Der „Stromsee“ enthält elektrischen Strom jeder Art, regenerativ wie konventionell erzeugten. Ihm wird so viel Strom entnommen, um den Bedarf der Kunden zu decken. Gleichzeitig muss genau diese Menge wieder eingespeist werden, um den „Wasserspiegel“ konstant und das Stromnetz stabil zu halten.

Die Nachfrage bestimmt das Angebot – Sie können als Verbraucher entscheidenden Einfluss nehmen!

Stromsee


Was ist Ökostrom?

Ökostrom REÖkostrom wird aus sogenannten erneuerbaren Energien wie z. B. Wind-, Solar oder Wasserkraft gewonnen.

Die Anlagen verteilen sich über ganz Europa, von Norwegen über Dänemark bis hin nach Österreich und Italien. Im Gegensatz zu konventionellen Energieträgern wie Kohle und Kernkraft entstehen durch erneuerbare Energien wie Wind und Wasser weder CO₂-Emissionen noch atomarer Abfall. Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist daher ein zentraler Beitrag zum Klimaschutz.

Woher kommt der grüne Strom?

Ökostrom RE ZertifikatUnser Ökostrom stammt zu 100 % aus europäischen Wasser- und Windkraftanlagen mit modernsten Umweltstandards. Um sicherzustellen, dass es sich auch wirklich um Ökostrom handelt, gibt es das Herkunftsnachweisregister (HKNR) des Umweltbundesamtes. Ein Herkunftsnachweis ist so etwas wie eine Geburtsurkunde für Strom. Darin wird vermerkt, wie und wo der Strom erzeugt wurde.

Die Herkunftsnachweise werden im Register (HKNR) verwaltet und entwertet. Jeder Nachweis kann nur einmal entwertet werden, so wird eine Doppelvermarktung ausgeschlossen.

Ökostrom RE

zurück nach oben
Danke

Jetzt neu!
Die Stadtwerke-APP.

Alle Infos zur App + Gewinnspiel

Danke