Neue Ladestationen am Ferienpark Harz eingeweiht

Der Ferienpark Harz, vor den Toren der Westernstadt Pullmann City in Hasselfelde, ist mit zwei topmodernen Ladesäulen der elfte Standort, an dem die Stadtwerke Blankenburg GmbH den kontinuierlichen Ausbau öffentlicher Ladeinfrastruktur, jetzt auch über Blankenburgs Gemeinden hinaus, weiter vorantreiben.

Die Stadtwerke Blankenburg freuen sich, die Einweihung ihrer zwei brandneuen Ladesäulen auf dem Gelände des Ferienpark Harz, neben der beliebten Westernstadt Pullman City in Hasselfelde, bekanntzugeben und damit einen weiteren Schritt zu gehen, um die Elektromobilität in dieser malerischen Region zu fördern.

Seit im Oktober 2020 die ersten von den Stadtwerken Blankenburg errichteten Ladesäulen in Betrieb gegangen sind, wurde die Infrastruktur für Elektromobilität stetig ausgebaut. Mit den zwei neuen Ladestationen weiht der lokale Energieversorger in Zusammenarbeit mit dem Ferienpark Harz den elften Standort ein und das an einem touristisch wichtigen Magnetpunkt der Region ein.

Die Errichtungen dieser Ladesäulen ist erst der zweite Standort außerhalb des Versorgungsgebietes der Stadtwerke Blankenburg. Doch durch die gute Kooperation mit der Avacon Netz GmbH konnte auch dieses Projekt erfolgreich umgesetzt werden.

„Die nächsten Projekte sind bereits geplant“ verrät Stadtwerke Geschäftsführer Tim Schlenkermann. „Der Ausbau von Ladeinfrastruktur innerhalb sowie außerhalb Blankenburgs ist von essentieller Bedeutung. Die bisherigen Ladestationen werden rege von den Anwohnern der Stadt genutzt, aber auch durch zahlreiche Touristen, was uns die Notwendigkeit aufzeigt, dass der stetige Ausbau, vor allem an touristischen Knotenpunkten, von großer Bedeutung ist. Es macht uns stolz, dass wir unserer Region mit nunmehr 26 Ladepunkten einen so signifikanten Mehrwert bieten können.“

Denn, nicht jeder Besitzer eines E-Fahrzeuges hat gleichzeitig die Möglichkeit, eine Wall-Box auf dem eigenen Grundstück oder dem Parkplatz zu montieren. Daher wählt der Lokalversorger zentrale und frequentierte Orte für ihre topmodernen Ladestationen, um so allen einen schnellen Zugang zur Elektromobilität zu ermöglichen.

Die Stadtwerke Blankenburg möchten sich bei den umsetzenden Partnern wie Elektro Staadt, der Avacon Netz GmbH und allen weiteren Beteiligten, die zum Erfolg dieses Projekts beigetragen haben, herzlich bedanken.

Interessierte können sich bei Fragen zur stadtwerkeeigenen m8mit-Verbundkarte, mit der man deutschlandweit an über 121.000 Ladepunkten zu einem einheitlichen Tarif laden kann, oder dem Klima Ladestrom für die private Wall-Box online unter www.sw-blankenburg.de informieren oder telefonisch an Frau Bergmann unter der 03944 9001-34 wenden.

WER FINDET DAS GOLDENE EI?

Auch für das diesjährige Osterfest haben sich die Stadtwerke Blankenburg etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wie auch im vergangenen Jahr werden in der Osterwoche täglich drei bunt gefüllte Eierboxen im Blankenburger Stadtgebiet und den zugehörigen Gemeinden versteckt. Zusätzliche zwanzig Boxen sind dann ab Karfreitag in den Schlossgärten und dem Stadtpark zu suchen. Dabei wartet noch eine ganz exklusive Überraschung auf einen Suchenden.

In den Hecken und Büschen der öffentlichen Grünanlagen sind ab Karfreitag, den 29. März 2024 insgesamt zwanzig Eierboxen aus recyceltem Plastik zu suchen und finden, die mit bereits gekochten bunten Eiern aus Freilandhaltung befüllt sind. Die praktischen und robusten „Eggs to go“-Boxen sind zu 100 Prozent klimaneutral produziert, spülmaschinengeeignet und der ideale Ersatz für herkömmliche Pappkartons, die aus hygienischen Gründen nur einmal benutzt werden sollten.

„An den vier Werktagen vor Karfreitag werden vom Stadtwerke-Osterhasen als kleine Aufwärmübung jeweils bereits drei Eierboxen irgendwo in Blankenburg oder den umliegenden Gemeinden verstecken. Wo genau, verraten wir täglich morgens gegen 10 Uhr auf unseren Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram“, verrät Vivien Clauß, Referentin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei den Stadtwerken Blankenburg. Ein Bilderrätsel, das einen Fotoausschnitt des jeweiligen Fundortes zeigt, dient dort als kleiner Hinweis, wo zu suchen ist.

Dieses nachhaltige Geschenk des regionalen Energieversorgers kann nicht nur dazu verwendet werden, um gekochte Eier für Wanderungen durch den schönen Harz stoßfest einzupacken, sondern auch, um frischen Eiernachschub beim Biobauern zu kaufen.

Der Coup in 2024?

In einer der ab Karfreitag versteckten Eierboxen befindet sich ein goldenes Ei. Wer dieses findet, sollte gut darauf aufpassen und es in den Tagen nach Ostern im Kundencenter der Stadtwerke Blankenburg vorzeigen oder ein Beweisfoto bereithalten, denn auf den glücklichen Finder wartet eine exklusive Zusatzüberraschung. Was dies sein wird, verraten die Stadtwerke an dieser Stelle noch nicht.

Eine freundliche Bitte haben wir an alle Suchwilligen: Lassen Sie Ihren Mitmenschen ebenfalls eine Chance und nehmen Sie von eventuell mehreren gefundenen Eierboxen bitte nur ein Exemplar mit nach Hause – denn so können wir möglichst vielen Personen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.“

Wer die Transportboxen für Eier entdeckt, darf gern ein Foto von sich und seinem Fund auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram unter @stadtwerkeblankenburg oder dem Hashtag #blankenburgsucht mit den Stadtwerken Blankenburg teilen, oder seine Bilder auch per E-Mail an kundencenter@sw-blankenburg.de senden.

 

Jetzt mit der HARZwert-App auch bei den Stadtwerken Blankenburg sparen

 

Seit dem 01. März nehmen die Stadtwerke Blankenburg als Partnerunternehmen bei der erst im September 2023 gelaunchten HARZwert Gutschein-App teil, mit der Jedermann, egal ob Ur-Harzer oder Tourist von vielen Angeboten im gesamten Harz-Raum profitieren können..

Mit dem Gutschein der Stadtwerke Blankenburg sparen Sie 50% auf den einmaligen Kartenpreis von 10 € auf unsere deutschlandweit nutzbare Ladeverbundkarte von m8mit im exklusiven Blankenburg-Design.

 

JETZT HARZwert-APP DOWNLOADEN UND SPAREN:

Ihre Vorteile der m8mit-Verbundkarte:

  • über 87.000 Ladepunkte deutschlandweit im m8mit-Verbund
  • Revisionssichere, eichrechtskonforme Abrechnung
  • bundesweit einheitlicher Tarif
  • Zahlung per Handyrechnung, Kreditkarte oder PayPal (auch ohne App) möglich

 

Ansprechpartnerin:   

Ivonne Bergmann
i.bergmann@sw-blankenburg.de
03944 9001-34

Hochmoderner Defibrillator im Kundencenter installiert

Innovation die Leben rettet:

Die Stadtwerke Blankenburg gehen mit gutem Beispiel voran und haben kürzlich in einen hochmodernen Defibrillator investiert – den LifePak CR-2 der renommierten Firma Stryker. Bereits Mitte November hat der lokale Energieversorger nahezu alle Mitarbeiter geschult, um im Ernstfall schnell und effektiv lebensrettende Maßnahmen ergreifen zu können. Seit Dezember hängt das Gerät nun einsatzbereit im Stadtwerke-Kundencenter in der Börnecker Straße.

Die Entscheidung, einen automatisierten externeren Defibrillator (kurz: AED) anzuschaffen fiel, nachdem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Blankenburg einen Auffrischungskurs in „Erste-Hilfe“ erhielten, in dem auch Defibrillatoren als entscheidender Faktor im Falle eines Herzstillands hervorgehoben wurden.

Der plötzliche Herztod trifft Männer und Frauen, Alte und Junge, Sportliche und Unsportliche. Allein in Deutschland fordert der plötzliche Herztod über 100.000 Opfer jährlich. Es kann zuhause passieren, beim Sport oder eben auch beim Besuch des Stadtwerke Kundencenters! Es kann jeden zu jeder Zeit treffen.

Tim Schlenkermann, Geschäftsführer der Stadtwerke Blankenburg, zögerte daher nicht lange und entschied sich für die Anschaffung eines so wichtigen Geräts: „Mit der Installation dieses hochmodernen Defibrillators schaffen wir nicht nur einen bemerkenswerten und im Notfall lebensrettenden Mehrwert für unsere Besucher im Kundencenter, sondern auch für unsere Angestellten.“

Diese Anschaffung und die entsprechende Schulung der Mitarbeiter sind entscheidende Schritte, um im Notfall schnell und professionell handeln zu können. Der LifePak CR-2 bietet nicht nur benutzerfreundliche Funktionen und zeichnet sich durch fortschrittliche Technologien aus, darunter die ClearVoice™-Technologie für klare und präzise Anweisungen während der Anwendung, sodass auch nicht geschulte Ersthelfer problemlos den AED bedienen können.

Auch Bürgermeister Heiko Breithaupt betonte die Bedeutung dieser Maßnahme: „Die Stadtwerke Blankenburg GmbH leistet durch die Beschaffung des Defibrillators einen wichtigen Beitrag zur Verdichtung des Netzwerks an öffentlich zugänglichen Räumen mit Defibrillatoren. Diese Maßnahme stärkt die Sicherheit in unserer Gemeinschaft, indem lebensrettende Geräte an strategisch wichtigen Orten verfügbar sind. Wir schätzen das Engagement der Stadtwerke für das Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger und die Förderung der Notfallversorgung in unserer Stadt.“

Die Stadtwerke Blankenburg freuen sich, mit dieser Initiative in Blankenburg neue Maßstäbe in puncto Sicherheit und schneller Erstversorgung zu setzen und so einen positiven Beitrag zur Sicherheit und Gesundheit der Stadt zu leisten.

zurück nach oben